AKTUELLES

Am 1. November 2020 finden die Bürgermeisterwahlen in Ahnatal statt. Dann entscheiden Sie über die Zukunft Ahnatals. Bis zur Wahl werde ich Ihnen in kurzen Videos Themen und Inhalte meiner Arbeit darstellen und bitte Sie am 1. November um Ihr Vertrauen.

Für gute Sport- und Bewegungsräume in Ahnatal

Wir haben in Ahnatal hervorragende Möglichkeiten für Freizeit und Sport und haben hier schon vieles bewegt. Ich möchte das noch weiterentwickeln. Denn unsere Vereine sind es, die unseren Ort so liebens- und wohnenswert machen. Mehr dazu in diesem Video.

Mobil in Ahnatal

„Mobil in Ahnatal“ ist ein Qualitätsmerkmal. Das soll auch in Zukunft so bleiben. Der gute Nahverkehr inklusive kostenfreiem Innerortsbus in Ahnatal, der barrierefreie Ausbau im öffentlichen Verkehrsraum und weitere freie W-Lan-Stationen sind einige der wichtigen Themen, die mir am Herzen liegen. Mehr dazu in diesem Video.

Mehr Kinderlachen für Ahnatal

Die Spielmöglichkeiten für unsere Jüngsten liegen mir sehr am Herzen. Wir haben hier in den letzten Jahren bereits einige neue schöne Spielpätze angelegt. Dabei ist es ist mir wichtig, die Bürgerinnen und Bürger bei den Gestaltungswünschen mit einzubeziehen. Für mehr Kinderlachen in Ahnatal. Mehr dazu in diesem Video.

Für unseren Bühl

Am 1. November 2020 sind Bürgermeisterwahlen in Ahnatal. Ich möchte mich weiter dafür einsetzen, dass der Bühl so erhalten bleibt, wie er ist. Die Erfahrungen in der Coronazeit haben gezeigt, dass gemeindliche Präsenz vor Ort unserem Bühl gut tut. Deswegen setze ich mich für die Wiedereinführung des Freiwilligen Polizeidienstes oder alternativ für die Stärkung des Ordnungsamtes ein. Mehr dazu in diesem Video.

Für eine gut aufgestellte Feuerwehr

Wir haben eine gute aufgestellte Freiwillige Feuerwehr in Ahnatal. In den nächsten Jahren möchte ich die Ausstattung weiter verbessern und die guten Bedingungen erhalten und ausbauen. Mehr dazu in diesem Video.

 

Weitere aktuelle Nachrichten

Keine weiteren Wahlkampfaktionen mit direktem Bürgerkontakt

Die Zahl der Neuinfektionen in der Corona-Pandemie befindet sich seit einigen Tagen auf immer weiter steigenden Höchstständen. „Nun heißt es mehr denn je: Jeder ist gefragt. Jeder kann mit seinem Handeln wie zum Beispiel Kontaktreduzierung dazu beitragen und verhindern, dass sich der Corona-Virus weiter auch bei uns ausbreitet. Und dann geht es auch darum, dass die wirtschaftlichen Folgen möglichst in Grenzen gehalten werden können.”, sagte Ahnatals Bürgermeister Michael Aufenanger. Vor allem der Schutz der an den stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen hätte jetzt Vorrang. Dabei müssten wir alle zusammenhalten.
“Derzeit gibt es deutlich Wichtigeres für die Bürgerinnen und Bürger als Wahlkampfstände. Zuerst einmal müssen wir uns auch an die Vorgaben von Bund und Land halten.“ so Aufenanger. Erst wenn die Krise überstanden sei, könne man sich wieder der persönlichen politischen Auseinandersetzung widmen.
„Ich habe mich daher bereits am vergangenen Freitag in Abstimmung mit meinem CDU-Gemeindeverband Ahnatal entschlossen, ab sofort jegliche wahlbedingten Kontaktveranstaltungen unmittelbar einzustellen. Hierzu gehören auch die schon geplanten gemeinsamen Informationsstände am vergangenen und auch kommenden Wochenende. Es ist notwendig, um gut durch den Herbst und den Winter zu kommen und den Pandemieverlauf mindestens abzuschwächen.“
Nach wie vor besteht natürlich die Möglichkeit, Michael Aufenanger als Bürgermeister im Rathaus und in der regelmäßigen Bürgersprechstunde am kommenden Dienstag im Büro des Gemeindezentrums in Heckershausen unter Coronabedingten Auflagen dienstlich in Anspruch zu nehmen.
Wenn wissen wollten, was der Bürgermeisterkandidat Michael Aufenanger nach seiner Wiederwahl als Bürgermeister verändern will, wenn sie ihm Anregungen und neue Ideen mit auf den Weg geben wollen, finden Sie alle Informationen auf dieser Webseite und hier.

CDU-Fraktionsvorsitzende Ines Claus gab interessante Einblicke beim Wirtschaftstalk

Besuch aus Wiesbaden: Die Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Ines Claus, war im Rahmen des Wirtschaftstalks zu Gast im Bürgersaal Weimar. Gemeinsam mit dem Ahnataler Bürgermeister Michael Aufenanger und dem Vellmarer Bürgermeisterkandidaten Michael Stöter stellte sich Ines Claus den Fragen der anwesenden Unternehmer, Gewerbetreibenden und interessierten Zuhörern. “Wir haben die Kommunen immer im Blick”, betonte Ines Claus. Vor allem die aktuelle Situation und die Themen Corona-Unterstützung und Soforthilfen für Unternehmer und Solo-Selbstständige standen dabei beim Talk im Mittelpunkt. Die Politikerin versprach, so vieles wie möglich in den Fokus zu nehmen und den Weg zu bereiten für weitere unbürokratische Hilfestellung. “Wir werden weiter Transformationsprozesse und Perspektiven schaffen”, so Ines Claus.
Auch über die Entwicklung des Handels und der Gewerbeansiedlung in den Gemeinden wurde intensiv diskutiert.
“Es war ein interessanter Abend und Ines Claus hat die Arbeit der Landesregierung in Wiesbaden in den verschiedenen Themenbereichen sehr informativ und offen dargestellt”, betonte Michael Aufenanger.
Für die anstehende Bürgenmeisterwahl am 1. November wünschte Ines Claus den beiden Kandidaten viel Glück und Erfolg.

———————————————————————————————————-

Bürgermeisterkandidaten standen im “Wahlforum” der HNA Rede und Antwort

Die Ahnataler Bürgemeisterkandidaten, Bürgermeister Michael Aufenanger (CDU), Stephan Hänes (SPD) und Michael Goldbach (Grüne), stellten sich im “Wahlforum” der HNA den Fragen von Redaktionsleiterin Alia Shuhaiber und Redakteurin Amira El Ahl.
>>> Hier kann man sich man den Kandidaten-Talk noch einmal ansehen

———————————————————————————————————–

Bürgermeister Michael Aufenanger und Junge Union Kassel-Land im regen Austausch über kommunalpolitische Themen 

AHNATAL. Die Junge Union (JU) Kassel-Land will bei der kommenden Kommunalwahl 2021 mit einem kompetenten Team antreten und hierzu auch den jungen Menschen in unserem Landkreis ein inhaltliches Angebot machen. Dies soll mit deren Beteiligung erarbeitet werden.

Unser Bürgermeisterkandidat für Ahnatal, Michael Aufenanger, war daher zu Gast bei den aktiven Nachwuchspolitikern in der Grillhütte am Bühl.

Vor der Diskussion und inhaltlichen Stärkung war zum Auftakt erst einmal eine Stärkung mit einer Grillwurst und Getränken vorbereitet. Natürlich gab es auch für die Veranstaltung ein ausgearbeitetes Hygienekonzept.

Vor Einbruch der Dunkelheit wurde schnell noch ein Erinnerungsfoto geschossen.

Danach diskutieren die jungen Christdemokraten unter Leitung ihres Kreisvorsitzenden Daniel Rudenko (Bad Emstal) bei Grillwürstchen mit dem Ahnataler Bürgermeisterkandidaten Michael Aufenanger (CDU) über die Entwicklung von Ahnatal und dem Landkreis Kassel. Der amtierende Bürgermeister von Ahnatal stellte sich dem Nachwuchs der CDU und sein Programm vor. Anschließend folgte eine offene Diskussion bis in die beginnenden Nachtstunden mit einem regen Gedankenaustausch über breit gefächerte kommunalpolitische Themen. Etliche Gedanken werden sich im Programm der Jungen Union Kassel-Land für die Wahl zum Kreistag im kommenden Frühling wiederfinden.

Auch einige Mitglieder vom CDU-Vorstand und der CDU-Fraktion folgten dem Gedankenaustausch unseres Bürgermeisters mit unserem CDU-Nachwuchs im Landkreis bis zum Ende.

—————————————————————————————————————

CDU-Gemeindeverband Ahnatal: Unionsfamilie im Wahlkampffieber

Die Würfel zur Wahl des Bürgermeisters in Ahnatal sind nun amtlich gefallen: Unser Kandidat heißt Michael Aufenanger.
Insgesamt hat der Gemeindewahlausschuss einstimmig drei Kandidaten zugelassen und in 6 Wochen am 1. November wird gewählt.
Dieses war für die Ahnataler CDU-Mitglieder Anlass genug, nun die öffentliche Werbung um Zustimmung zur Wahl ihres Kandidaten Michael Aufenanger gemeinsam zu starten.
Im Rahmen einer kleinen Familienfeier bei Bratwurst und Getränken – natürlich aus Ahnataler Geschäften – waren viele CDU-Mitglieder erschienen, um auch die in Deutschland üblichen Plakatständer zur Wahl mit Fleiß und viel Spaß herzurichten.
Die Plakatständer werden bis zur Wahl am 1. November im gesamten Ortsbereich aufgestellt. Sie sollen dabei helfen, sich für eine Wiederwahl unseres Kandidaten – Bürgermeister Michael Aufenanger – zu entscheiden und natürlich auch als Aufmerksamkeitserreger zur aktiven Wahrnehmung des Wahlrechtes anzuhalten.

—————————————————————————————————————

 

Junge Menschen diskutieren mit Bürgermeisterkandidaten

Junge Union Kassel-Land hat am Donnerstag Michael Aufenanger zu Gast

Die Junge Union (JU) Kassel-Land möchte bei der kommenden Kommunalwahl 2021 mit einem kompetenten Team antreten, aber auch den jungen Menschen in unserem Landkreis ein inhaltliches Angebot machen. Dies soll mit deren Beteiligung erarbeitet werden!

Dafür diskutieren die jungen Christdemokraten in enger Abstimmung mit dem CDU-Gemeindeverband Ahnatal bei Grillwürstchen mit dem Ahnataler Bürgermeisterkandidaten, Michael Aufenanger (CDU), über die Entwicklung von Ahnatal und dem Landkreis Kassel. Der amtierende Bürgermeister von Ahnatal stellt sich dabei dem Nachwuchs der CDU und sein Programm vor. Anschließend soll es eine offene Diskussion geben.
Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 24. September, um 19:00 Uhr in der Grillhütte am Bühl statt. Aufgrund der Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bittet die JU um vorherige Anmeldung bei ihrem Vorsitzenden, Daniel Rudenko: 0174 9941353, rudenko.d14@gmail.com

——————————————————————————————————————

CDU-Mitglieder unterstützen erneute Kadidatur von Michael Aufenanger

Die Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Ahnatal hat in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig entschieden, die erneute Kandidatur von Bürgermeister Michael Aufenanger zur Wiederwahl zu unterstützen.

„Damit ist Michael Aufenanger der gemeinsame Kandidat der Fraktion, des Vorstandes und nun auch der Versammlung aller Mitglieder der Union in Ahnatal“, erklärt Parteivorsitzender Tim Hollstein und erläutert die Gründe der „300-prozentigen“ positiven Personalentscheidung:
“Michael Aufenanger ist ein sehr engagierter Politiker aus Ahnatal für Ahnatal, der sich schon in jungen Jahren neben der Schule und der Berufsausbildung zunächst in der Jungen Union Ahnatal und später dann als Fraktionsvorsitzender für eine attraktive Gestaltung von Ahnatal eingesetzt hat. Schon als Fraktionsvorsitzender der CDU in der Gemeindevertretung in Ahnatal zeigte er seine politischen Qualitäten und stellte sein Durchhaltevermögen auch als Bürgermeister in den letzten 2 Wahlperioden unter Beweis. Wir sind überzeugt, dass Michael Aufenanger als erfahrener Bürgermeister mit noch jungen 43 Lebensjahren der richtige Mann ist, um die Interessen aller Ahnataler Bürger zu vertreten und auch die kommenden wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen aktiv und erfolgreich anzupacken.
Wir machen mit diesen einstimmigen Entscheidungen vor allem auch deutlich, dass alle Ahnataler CDU-Mitglieder an einem Strang ziehen, um in schwierigen Zeiten mit Michael Aufenanger nachhaltig Erfolg für Ahnatal zu haben”, sagt Tim Hollstein abschließend.
Michael Aufenanger dankte für das große Vertrauen und versprach einen engagierten Wahlkampf zu führen und gerne bürgernah den Einwohnerinnen und Einwohnern auch an der Haustür Rede und Antwort zu stehen.

In einer ersten Reaktion gratulierte der geschlossen zum Erinnerungsfoto angetretene CDU-Vorstand Michael Aufenanger zum einstimmigen Votum und sagte ihm zugleich für seine Kandidatur zur Wiederwahl bestmögliche Unterstützung zu.

—————————————————————————————-

 

Michael Aufenanger zum Bürgermeister-Kandidaten gewählt

Nach einem klaren einstimmigen Votum in der CDU-Fraktion hat sich nun auch der CDU-Vorstand aus voller Überzeugung einstimmig für eine Beschlussempfehlung an die CDU-Mitgliederversammlung entschieden, unseren Bürgermeister Michael Aufenanger als Kandidaten für eine Wiederwahl am 1.November aufzustellen.
„Wir schenken auch weiterhin Michael Aufenanger unser vollstes Vertrauen als Ahnataler Bürgermeister“ erklärte der CDU-Vorsitzende Tim Hollstein. „In seinen ersten beiden Wahlperioden hat er sehr vieles bewegt und zahlreiche positive Veränderungen für Ahnatal umgesetzt. Als Beispiele einer langen Erfolgsliste seien hier der seit Jahren ausgeglichene Haushalt, das Vorantreiben der Instandsetzung der in die Jahre gekommenen gemeindlichen Immobilien und Straßen, die finanzielle Sicherstellung des Wegfalls der Ahnataler Straßenausbaubeiträge und der kostenfreie Ortsbus zu nennen.
„Für die Fortentwicklung Ahnatals soll er auch weiterhin verantwortlich sein, weil er in fast 12 Amtsjahren als Bürgermeister gezeigt hat, was er für Ahnatal leisten kann. Dies zeigte er nicht zuletzt bei der Bewältigung der Pandemie-Krise“, so auch die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Bärbel Söder und Rüdiger Reedwisch.